Jazz Jam Sessions
 
 
 
 
 
 
 
Mitglied im KultNet

Im alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
Henry Schmitt Band: "Sweet dreams" am Freitag, 09.09.2016, 20.00 h

Zur Eröffnung unseres Herbst/Winterprogrammes präsentiert die Herry Schmitt Band nicht nur ihre neue CD "Sweet dreams".
JamSession
Henry Schmitt Band

Die virtuose Band um Pianist und Komponist Herry Schmitt zeigt sich wie immer von der besten Seite. Und dazu gehören Sängerin Gabriele Gerstner, Bassist Jörg Jenner und Dominic Schmitt am Schlagzeug. Ein herausragender Musik- und Konzertgenuss erwartet die Besucher in Saarwellingen. Beim vergangenen, vollständig ausverkauften Konzert der Band im Saarwellinger "Alten Rathaus" war es einfach unmöglich, dem Charme der eigenen Songs und der gekonnten Fremd-Interpretationen zu widerstehen.

Mitreißend, erstklassig und zugleich voll unterhaltsamen Witzes erlebt das Publikum genüsslich die ganz großen Songs in einem delikaten Musik-Cocktail. Eben: Sweet Dreams im alten Rathaus Saarwellingen. Kartenvorbestellung nicht vergessen: 06838-9007201

Karten 10/8 €

 

Im alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
Joscho Stephan Trio "Gypsy meets Groove" am Freitag, 23.09.2016, 20.00 h

Joscho Stephan: Sologitarre
Günter Stephan: Rhythmusgitarre
Max Schaaf: Kontrabass
JamSession
Joscho Stephan Trio "Gypsy meets Groove"

Wie kein anderer prägt Joscho Stephan mit seinem Spiel den modernen Gypsy Swing: Durch seinen authentischen Ton, mit harmonischer Raffinesse und rhythmischem Gespür, vor allem aber mit atemberaubender Solotechnik hat sich Stephan in der internationalen Gitarrenszene einen herausragenden Ruf erspielt. Er versteht es wie kein Zweiter, aus der Vielzahl aktueller Gypsy Swing Adaptionen heraus zu ragen, indem er neben den vielen Interpretationen der bekannten Klassiker des Genres den Gypsy Swing mit Latin, Klassik und Pop liiert.

Hier zeigt sich Stephans Stärke als kreativer Visionär. Und das begeistert das junge und alte Konzertpublikum gleichermaßen. Seine beiden letzten Produktionen erfuhren eine besondere Anerkennung. Anfang 2015 wurde "Gypsy meets Groove" ebenso für den Deutschen Schallplattenpreis nominiert wie sein aktuelles Album "Guitar Heroes", für welches er Gitarrengrößen wie Bireli Lagrène und Stochelo Rosenberg als Gäste gewinnen konnte. Schon sein Debüt "Swinging Strings" wurde 1999 vom amerikanischen Fachmagazin "Guitar Player" zur CD des Monats gekürt.

Das renommierte "Acoustic Guitar Magazine" feiert Joscho Stephan als Gitarristen für die Zukunft der Gypsy Jazzgitarre. Musikergrößen wie Paquito D'Rivera, James Carter, Charlie Mariano und Grady Tate zeigten sich nach gemeinsamen Auftritten begeistert. Auf dem australischen Kontinent war Joscho Stephan mit Martin Taylor und Tommy Emmanuel auf Konzertreise. Mit seinen eigenen Ensembles hat er auf vielen bedeutenden Festivals in ganz Europa gespielt.

Auch in den USA konnte er mit Konzerten u.a. in Nashville, Chicago, San Francisco, Detroit oder im legendären Jazzclub Birdland und dem Lincoln Center in New York begeistern.

Karten 10/8 €

Weitere Informationen unter:
http://www.joscho-stephan.de

Im alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
ProJazzO Nr. 1 in concert (Fremdveranstaltung) am Freitag, 03.10.2016, 11.00 h

Frank Althaus (Saarbrücken): Bass
Natascha Austel (Freiburg): Gesang
Johannes Berrar (Überherrn): Gitarre
Rudi Frey (St. Ingbert): Tenor-Sax
Hans Glaum (Giessen): Piano
Frank Grandjean (Saarbrücken): Bass
Steffi Klein (Freiburg): Trompete
Jana Rohloff (Wismar): Posaune
Ortrud Seel (Überherrn): Alt-Sax
Rolf Seel (Überherrn): Schlagzeug
JamSession
ProJazzO Nr. 1 in concert

ProJazzO Nr. 1 ist der Name eines neuen Bandprojekts von 11 Jazzmusikerinnen und -musikern aus ganz Deutschland. Sie studieren während eines mehrtägigen Workshops ein ambitioniertes Programm ein und präsentieren es in einem Abschlusskonzert. Alle Teilnehmer kennen und schätzen sich wohl seit vielen Jahren durch diverse musikalische Projekte.

Sie spielen bei ProJazzO Nr.1 aber zum ersten Mal in dieser Besetzung. Als Leiter des Workshops konnte Martin Schrack gewonnen werden, einer der gefragtesten Pianisten und Arrangeure des Jazz und Professor an der Musikhochschule Nürnberg. Er schreibt speziell für dieses Projekt neue Arrangements und Stücke, oft Bearbeitungen von Werken verschiedener Gattungen und Komponisten.

Weder Mozart, Charlie Parker, George Gershwin noch Helene Fischer können vor ihm sicher sein, wenn es ihn in der Feder juckt. Überraschungen sind also vorprogrammiert! Die Zuhörer dürfen sich also auf ein spannendes musikalisches Ereignis freuen.

Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer freuen sich aber über einen freiwilligen Beitrag zu den Kosten des Workshops. Dafür steht am Ausgang ein "Hut" bereit.

Weitere Informationen unter:
http://www.martinschrack.de