Jazz Jam Sessions
 
 
 
 
 
 
 
Mitglied im KultNet

Im alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
Brahim Bonois am Sonntag, 03.09.2017, 11.00 h

 
JamSession
Brahim Bonois

Brahim Bonois interpretiert Swing, Jazz und Chansons. Mit seiner Gitarre und seinem gefühlvollen Gesang verzaubert der saarländische Interpret Brahim seit Jahren die Herzen seiner Zuhörer. Mit seiner Musik entführt der virtuose Künstler die Zuhörer in die Welt des melodiösen Jazz, Swing und Bossanova.

Vor allem die lgendäre Musik von Django Reinhardt, dem Begründer des europäischen Jazz, hat Brahim besonders inspiriert. Neben Jazz und Swing interpretiert er vor allem aber französische Chansons, teilweise aus den 1930er und 1940er Jahren. Die Besucher der Matinée sowie der an diesem Wochenende stattfindenden Künstelertage im Saarwellinger Alten Rathaus können sich auf Lieder von Charles Aznavour, Edith Piaf, Maurice Chevalier und Charles Trenet freuen.

Eintritt frei

 

Im alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
Federkeil DE-Jazz "blau" am Freitag, 08.09.2017, 20.00 h

Elmar Federkeil - Schlagzeug, Percussion
Kai Werth - Gesang, Rhodes
Andrew Lauer - Gesang, Bass

Hör auf zu denken - schau, sei schlau. Und leb hinein ins Blau!
JamSession
Federkeil DE-Jazz "blau"

Ohrwurmtauglich und poetisch - zwei Begriffe, die die Musik von Federkeil DE-Jazz sehr gut beschreiben. Ihre deutschsprachigen Songtexte handeln zumeist von bewegenden Themen wie Liebe, Trennung, der Welt und dem "ich" und werden durch sparsame Instrumentalisierung, einen unvergleichlichen Groove sowie einer musikalischen Unbeschwertheit gekennzeichnet.

Jene Unbeschwertheit, die die drei erfahrenen Musiker von Federkeil DE-Jazz auf ihren kurzweiligen Konzerten gerne großzügig ins Publikum streuen: Sänger Kai Werth, der seine Stimme mit einem lgendären Fender Rhodes aus den 70er Jahren verschmelzen lässt, schrieb die Texte für das Erstlingswerk "blau". Andrew "the bullet" Lauer, nicht nur wegen seiner über zwei Meter Körpergröße wahrlich ein herausragender Bassist, brilliert durch stilistische Tricks wie Popping, Slapping, Tapping und Hammering. Bandleader Elmar Federkeil, Absolvent des berühmten P.I.T. in Los Angeles, spendiert mit einem unaufdringlichen Mix aus Schlagzeug und Percussion jedem Titel den passenden Rhythmus.

Von Uptempo und Jazz-Pop über Latin-Klänge bis hin zur Ballade - "blau" ist bunter, als der Name vermuten lässt. Sogar ein orientalisch angehauchter Titel fügt sich harmonisch ini ihr Repertoire ein. Mit der deutschen Sprache als Transportmittel für die originellen, teils humorvollen, teils lyrischen Texte entstand das hörenswertte Jazz-Art-Album "blau", das im November 2015 veröffentlicht wurde und nun im September von den Musikern im Alten Rathaus präsentiert wird.

Eintritt: 10 / 8 €
(Die Tickets kann man telefonisch vorbestellen unter 06838-9007 201 oder per Email an kultur@saarwellingen.de)

 

Im alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
Jochen Duchow/Pascal Ohlmann Duo am Sonntag, 24.09.2017, 11.00 h

 
JamSession
Jochen Duchow/Pascal Ohlmann Duo

Gitarre und Piano - in größeren Ensembles machen sich die beiden ungleichen Saiteninstrumente die Soli streitig und konkurrieren stets aufs Neue um die harmonische Hoheit in jedem einzelnen Song, wobei die Gitarre der pianistischen Übermacht von 88 Saiten (gegenüber ihren sechs) die akustische Durchschlagskraft elektronischer Verstärkung entgegensetzt (auf einer Skala bis elf).

Der Saarbrücker Gitarrist Jochen Duchow und der im Kreis St. Wendel lebende Pianist Pascal Ohlmann wagen es dennoch, die beiden Kontrahenten innerhalb der Rhythmusgruppe in kammermusikalischem Zwiegespräch zusammenzubringen. Um ihre 96 Saiten im Einklang schwingen zu lassen, haben die beiden Instrumentalisten gleich ein ganzes Programm an Eigenkompositionen zusammengestellt. Mit ihren charakteristischen Stimmen und Stimmungen fordern und ergänzen, begleiten und kommentieren Gitarre und Piano hier einander, um so ihre Fähigkeit zu nuanciertem musikalischem Dialog unter Beweis zu stellen.

Nicht lärmend und hektisch, sondern mit Zwischentönen und konzertriert will ihr Zusammenspiel sein, zugleich offen und der Melodie verpflichtet, sowohl atmosphärisch dicht als auch hellhörig der Intensität des improvisierten Moments nachspürend.

Eintritt frei

 

Im alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
ProJazzO Nr. 2 IN CONCERT am Sonntag, 15.10.2017, 11.00 h

Frank Althaus - Bass
Natascha Austel - Gesang
Johannes Berrar - Gitarre
Rudi Frey - Tenor-Sax
Hans Glaum - Piano
Frank Grandjean - Bass
Steffi Klein - Trompete
Jana Rohloff - Posaune
Ortrud Seel - Alt-Sax
Rolf Seel - Schlagzeug
JamSession
ProJazzO Nr.2 IN CONCERT

Nach dem großen Erfolg von ProJazzO Nr. 1 im letzten Jahr, folgt nun die nächste Auflage des Workshops, wieder mit einem öffentlichen Abschlußkonzert - ProJazzO Nr. 2. ProJazzO Nr. 2 ist der Name eines Bandprojekts von 11 Jazzmusikerinnen und -musikern aus ganz Deutschland. Sie studieren während eines mehrtägigen Workshops ein ambitioniertes Programm ein und präsentieren es in einem Abschlusskonzert.

Alle Teilnehmer kennen und schätzen sich seit vielen Jahren durch diverse musikalische Aktivitäten und spielen einmal im Jahr in dieser Besetzung - ProJazzO Nr. 2. Leiter des Workshops ist auch diesmal Martin Schrack, einer der gefragtesten Pianisten und Arrangeure des Jazz und Professor an der Musikhochschule Nürnberg. Er schreibt speziell für dieses Projekt neue Arrangements und Stücke, oft Bearbeitungen von Werken verschiedener Gattungen und Komponisten. Weder Mozart, Charlie Parker, George Gershwin noch Helene Fischer können vor ihm sicher sein, wenn es ihn in der Feder juckt. Überraschungen sind also vorprogrammiert!

Da die Noten zuvor an die Musiker verschickt werden, ist eine optimale Vorbereitung möglich und der Workshop kann sich ganz dem Zusammenspiel widmen. Die Zuhörer dürfen sich ein weiteres Mal auf ein spannendes musikalisches Ereignis freuen.

Eintritt frei
Die Teilnehmer freuen sich aber über einen freiwilligen Beitrag zu den Kosten des Workshops. Dafür steht am Ausgang ein "Hut" bereit.