Jazz Saarwellingen
 
 
 
 
 
 
 
Mitglied im KultNet

Im alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen: CAR - Akustic Trio
am Freitag, 03. Februar 2023, 20.00h

Caroline Mohr (Gesang)
Rolf Siefert
Amby Schillo
JamSession
CAR - Akustic Trio

Um einen neuen musikalischen Ausdruck zu finden, haben sich drei Musiker*innen aus dem Saarland zu einem neuen Akustik Trio formiert. Schon immer von der Musik fasziniert, hat die Sängerin Caroline Mohr nach ihrer Gesangsausbildung in verschiedenen Bands wie Soul Family Midnight Mover und Groovelane mitgewirkt.

Als erfahrene Pop-Soul-Funk Sängerin begeistert sie das Publikum auch über deutsche Grenzen hinweg. Mit Amby Schillo und Rolf Siefert, die zusammen unter anderem in der Joy Fleming Band spielten, finden sich zwei der erfahrensten Musiker des Saarlandes zu diesem Trio.

Car lässt sich inspirieren von Songs und Songwriter*innen wie Bonnie Riatt, Lady Gaga, Adele, Alica Keys, Amy Winehouse, Sade und vielen anderen.

Eintritt: 10 €/ ermäßigt 8 €
Kartenvorbestellung: 06838 9007-201

 

Fremdveranstaltung:Schulze-Kathrin-Halle, Dorfstraße, 66793 Schwarzenholz:
Jailhouse Bigband am Samstag, 11. März 2023, 20.00h

JamSession
Jailhouse Bigband

Ein ganz besonderes musikalisches Erlebnis erwartet Interessierte an Bigbandmusik am 11.03.2023 in Schwarzenholz. Die in Saarwellingen sesshafte Jailhouse Bigband lädt zu einem Konzert in die Schulze-Kathrin-Halle ein.

Mit einem abwechslungsreichen Programm, das sowohl klassische als auch moderne Swingtitel, aber auch Funk, Latin, Rock/Pop und Fusion umfasst, konnte die Jailhouse Bigband ihr Publikum bereits in zahlreichen Veranstaltungen begeistern.

Nun freuen sich die über 20 MusikerInnen mit ihrer Sängerin Christina Meissner und ihrem musikalischen Leiter Thomas Graf darauf, ihr hochwertiges Bigband-Programm präsentieren zu können.

Eintritt: 15 €/ ermäßigt 10 €
Kartenvorbestellung: 06838 9007-201

 

Saarwellinger Jazzwochen im Alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
Kirsti Alho präsentiert das Projekt TEMPORA MEA am Freitag, 10. März 2023, 20.00h

Kirsti Alho - Gesang, Stimme, Musik
Kaori Nomura - Klavier
Julien Blondel - Cello
Daniel Prätzlich - Schlagzeug

"Und doch! Sonne und Wälder, toben vorbei,
Eis steht im Teich. Windmühlen wunderbar
Tanzen am Himmel, und eine Vogelschar
Hängt im Unendlichen frei."
JamSession
Kirsti Alho präsentiert das Projekt TEMPORA MEA

Franz Werfel (10.9.1890-26.8.1945) war ein bedeutender deutschsprachiger Literat, der nicht nur als Romancier sehr kompetent war, sondern auch als Lyriker. Durch sein Erleben des zweiten Weltkrieges, erfährt sich der Mensch als isoliertes, oft auch verwirrtes Individuum. Der Mythos um Alltag mit ambivalenten Emotionen und der rhythmisch-musikalische Klang der Lyrik von Franz Werfel verweben sich auf ihre ganz eigenwillige und expressionistische Art mit der Musik von Kirsti Alho aus improvisatorischen Elementen des Jazz und zeitgenössischer Musik.

Kirsti Alho, Kaori Nomura und Julien Blondel arbeiten schon seit vier Jahren zusammen, in welchen sie eine eigene unkonventionelle Art entwickelt haben, zu improvisieren, zu vertonen und neue Formen durch eigene Kompositionen und Absprachen über Strukturen zu finden, und trotzdem den melodischen Ablauf der Lyrik nicht zu vergessen. Mit Daniel Prätzlich am Schlagzeug kommt eine rhythmische Komponente dazu.
Alho wuchs in Finnland auf. Sie erhielt klassischen Klavierunterricht bei ihrem Vater Kaj-Erik Alho, einem Organisten, der auch traditionellen Jazz spielte.

Später studierte sie an der Theaterhochschule in Helsinki bei Lauri Leinonen und Eija Orpana-Martin Gesang. In dem Spielfilm Jälkikuva (1982) trat sie als Schauspielerin in Erscheinung, dann arbeitete sie als Moderatorin in verschiedenen finnischen Radio- und Fernsehproduktionen, bevor sie ihre Laufbahn als Jazz-Sängerin begann. Seit Ende der 1980er Jahre lebt sie in Deutschland. Sie arbeitete mit Archie Shepp, Horace Parlan, Horst Jankowski, Charly Antolini und dem UMO Jazz Orchestra.

Eintritt: 10 €/ ermäßigt 8 €
Kartenvorbestellung: 06838 9007-201

 

Saarwellinger Jazzwochen im Alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
Michel Wagner & Peter Hedrich am Sonntag, 12. März 2023, 11.00h

Michel Wagner - Gitarre
Peter Hedrich - Posaune
JamSession
Michel Wagner & Peter Hedrich

Die bewusst gewählte reduzierte Besetzung Gitarre und Posaune lässt viel Raum für den Eigencharakter der Protagonisten. Das Repertoire, das sich aus Eigenkompositionen und ausgewählten Standards des Jazz-Idioms zusammensetzt, nimmt dabei unterschiedliche musikalische Formen an: freies Zusammenspiel, weiträumige Klangflächen sowie energetische Dialoge zeichnen das junge Duo aus.
Die Künstler emanzipieren sich von den traditionellen Rollen ihres Melodie- und Harmonieinstruments und gehen in ihrem Zusammenspiel innovative Wege des musikalischen Miteinanders. Diese Nuancen speisen sich aus dem Einsatz von elektronischen Effekten, wie auch aus den musiksprachlichen Mitteln der beiden Musiker.

Peter Hedrich kam bereits in seiner frühen Kindheit in seinem Elternhaus mit Musik in Berührung und fing im Alter von sechs Jahren an, Posaune zu spielen. 2018 begann er Jazz und Aktuelle Musik an der Hochschule für Musik Saar bei Philipp Schug, Adi Becker und Simon Seidel (klassische Posaune) zu studieren und schloss das Studium 2023 mit dem Bachelor ab. Daneben vertiefte er seine musikalische Ausbildung in privaten Studien bei namhaften Posaunisten wie Jiggs Whigham, Andy Hunter, Ludwig Nuss, Ansgar Striepens und Hansjörg Fink.

Mit seiner eigenen Band, dem Peter Hedrich Quintett, hat er 2018 sein Debütalbum New Hope veröffentlicht, welches Jiggs Whighams Album Hope reflektiert. Die CD, bei welcher Jiggs Whigham als Gast mitwirkt, wurde für die Quartalsbestenliste beim Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. Seit 2020 ist er Endorser und Artist der Marke XO Brass und spielt deren Posaunen exklusiv.
Michel Wagner entdeckte im Alter von 19 Jahren die Gitarre. Größtenteils autodidaktisch brachte er sich die Anfänge auf dem Instrument bei, bevor er den Saarbrücker Gitarristen Chris Klein kennenlernte, der sein erster richtiger Lehrer und Mentor wurde. Zu dieser Zeit spielte er regelmäßig mit Musikern der lokalen Jazz-Szene und wurde oft auf Konzerten und Sessions gefeatured.

Unter der Leitung von Klein führte es den jungen Gitarristen an die Hochschule für Musik Saar, wo er aktuell sein Masterstudium für Jazz und interdisziplinäre Komposition sowohl für elektrische, als auch klassische Gitarre absolviert. Unterricht erhielt er dabei unter anderem von Stefan Jenzer, Julia Zielinski, Sebastian Montes, Martin Schulte, Christian Pabst, Volker Deglmann, sowie Georg Ruby, Oliver Strauch und Wollie Kaiser.

In größeren Orchesterformaten spielte er bereits an der Seite von Solisten wie Steven Mead, Cindy Garofalo, sowie Georges Zoyka und ist aktuell zu hören in unterschiedlichen Bands, unter anderem mit Peter Hedrich, Luca Sales, oder in Chantal Kirschs Neosoul-Projekt MAYA, sowie in seinem eigenen MuGeN - Projekt.

Eintritt frei

 

Saarwellinger Jazzwochen im Alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
Krisch-Quartett - "60 Jahre Krisch Quartett: Stories of Blues & Ballads"
am Freitag, 17. März 2023, 20.00h

Dizzy Krisch - Vibraphon
Claus Krisch - Klavier
Thomas Krisch - Bass
Dieter Schumacher - Schlagzeug
JamSession
Krisch-Quartett - "60 Jahre Krisch Quartett: Stories of Blues & Ballads"

1957 gründete der Pianist Franz Krisch das Modern Jazz Quartet Krisch. Die Instrumental-Besetzung Vibraphon, Klavier, Kontrabass und Schlagzeug ließ auf das große Vorbild schließen: das "Modern Jazz Quartett" um den Vibraphonisten Milt Jackson. In die alltäglich erlebbare Atmosphäre an Musik wuchsen die drei Söhne Claus (Klavier), Thomas (Kontrabass) und Martin "Dizzy" (Vibraphon) hinein, und es war nur eine logische Konsequenz, dass diese drei "Buben" im Alter von 9, 12 und 15 Jahren zusammen mit dem 12-jährigen Elmar Schrepfer in die Fußstapfen des Vaters traten: Das Krisch Junior Quartett war geboren.

Nach ersten Auftritten 1963 wurde das KJQ schon 1964 auf die Festivals in Zürich und Wien eingeladen und dort als die jüngste Jazzband der Welt gefeiert. Rundfunk und Fernsehen wurden auf die "Wunderkindertruppe" aufmerksam und es folgten unzählige Engagements im In-und Ausland. 1973 gingen die Brüder dann getrennte Wege. Sie spielten in eigenen Formationen, aber sie fanden sich bis heute immer wieder im Krisch Quartett zusammen.

Anfänglich stark vom "Modern Jazz Quartett" beeinflusst, entwickelte das Krisch Quartett im Laufe seiner langjährigen Konzerttätigkeit den unverkennbaren Sound, die bestechende Sicherheit im Zusammenspiel und die Ausdruckskraft, die heute die Musik der Formation zum Hörerlebnis macht. Sein 60. Jubiläum feiert das Quartett mit Konzerten an Orten, die in der langjährigen Geschichte des Ensembles immer wieder eine besondere Rolle spielten, so auch am 17. März in Saarwellingen.

Eintritt: 10 €/ ermäßigt 8 €
Kartenvorbestellung: 06838 9007-201

 

Saarwellinger Jazzwochen im Alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
jazzgems am Sonntag, 19. März 2023, 11.00h

Karmen Mikovic - Gesang und Klavier
Stephanie Wagner - Querflöten
JamSession
jazzgems

Welch eine Chance, die sich dem begeisterten Jazzhörer hier eröffnet! Seit jeher geliebte Standards, zukünftige Klassiker und völlig Neues aus eigener Feder in bisher ungehört, ungewöhnlicher Besetzung und Interpretation. Instrumentaler Gesang oder perkussive Flöte, impressionistisch hingehauchte Klanggebilde oder handfester Funk: mit ihrem Duo "jazzgems" haben Stephanie Wagner und Karmen Mikovic eine perfekte Spielwiese für ihre vielen musikalischen Vorlieben und Facetten gefunden. Ausdrucksstarker Jazz in neuem Format mit großem Farbenreichtum und mit ganz eigenem Sound!

Karmen Mikovic ist gelernte Musikwissenschaftlerin und praktizierende Radiofrau (HR/WDR-Moderatorin). Im fortgeschrittenen Alter setzte sich dann doch ihre frühe Liebe zum Jazz durch. Sie studierte Jazzgesang in Boston/USA als Stipendiatin des Berklee College of Music und Jazzkomposition an der Kölner Musikhochschule (u. a. bei Hubert Nuß und Frank Reinshagen). Ihre warme Altstimme setzt sie gerne sehr vielseitig ein: Ausflüge in die Neue Musik waren in der Vergangenheit ebenso drin wie Schlenker zum Rock.

Stephanie Wagner studierte klassische Flöte und Jazz-Querflöte an der Musikhochschule Mainz und als Stipendiatin am renommierten "Berklee College of Music" in Boston/USA. Auch arbeitete sie als Dozentin für klassische und Jazz-Querflöte von 1995 -2003 an der Musikhochschule Mainz. 2011 erhielt sie den Jazzpreis der Stadt Worms als herausragende Instrumentalistin auf hohem technischem Niveau, sowie für ihre innovative Arbeit in unterschiedlichen Formationen, in denen sie ihre Persönlichkeit unüberhörbar einbringt.

Auf der Querflöte lotet Stephanie Wagner das volle Klangspektrum aus, bedient sich moderner Spieltechniken und elektronischer Effekte. Stephanie Wagner veröffentliche bereits zahlreiche CDs mit verschiedenen Ensembles und konzertiert europaweit.
Pressestimmen: "Jazzjuwelen, die dem Namen des Duos gerecht werden [...] relaxed und dennoch aufregend, [...], von natürlicher Schönheit und reifer Abgeklärtheit, ein wahrhafter Genuss. (Jazzpodium)
[...]ausdrucksstarke neue Farben, impressionistische Passagen, die lange nachwirken[...]" (Jazzthing)

Eintritt frei

Weitere Informationen unter:
http://www.stephaniewagner-jazzflute.com

Saarwellinger Jazzwochen im Alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
Johannes Müller Jazz Mile - My favorite Songs am Freitag, 24. März 2023, 20.00h

Johannes Müller - Saxophon
Carlo Nardozza - Trompete
Volker Engelberth - Piano
Gauthier Laurent - Bass
Chris Strik - Schlagzeug
JamSession
Johannes Müllers Jazz Mile - My favorite Songs

Im Jahr 2015 "reanimierte" Johannes Müller nach kreativer Pause seine Formation "Johannes Müllers Jazz Mile". Seither gab es grandiose Konzerte, welche die Zuhörer in ihren Bann zogen. Personell vereint die Formation europäische Spitzenmusiker. So hatten sie auch im Herbst letzten Jahres eine hochgelobte Europa Tournee. 2016 nahm die Formation die Platte "Gloomy Smokey Light" beim Saarländischen Rundfunk auf. Diese erschien im Spätsommer 2016 beim renommierten Mannheimer Jazzlabel "Personality Records".

Die Eigenkompositionen von Müller bewegen sich zwischen Coltrane, Parker und Miles, gehen aber durchaus auch in Richtung Postmodern Hardbop und Impressionismus. Beim Publikum ist lockeres Mittreiben im sentimentalen und durchaus sehr warmen Golfstrom angesagt. Der Saxofonist Johannes Müller ist ein moderner Tenorist par excellence. Sprudelnde Eloquenz, rhythmische Leichtigkeit, gewagte Intervallsprünge und ein mächtiger Sound, der Luftigkeit, Schwere und Bluesfeeling originell vereint - all dies zeichnet diesen beeindruckenden Stilisten aus, der seine Soli mit erstaunlicher Gestaltungskraft vorantreibt.

Einflüsse von Joshua Redman, Joe Henderson und George Coleman vereint Müller zu einem individuellen Konzept. Und seine Band begeistert mit treibendem Swing, versiert, vielgestaltig, souverän.
Pressestimmen: "[...]eine frische internationale Besetzung [...] prächtig eingespielt. [...]Wer swingenden Jazz nach dem Reinheitsgebot liebt, kommt hier voll auf seine Kosten [...] virtuos zupackende Bläser [...] Müllers thematische Einfälle und Arrangements zünden[...]."
In 2023 präsentiert die Band das neue Programm "My favorite Songs".

Eintritt: 10 €/ ermäßigt 8 €
Kartenvorbestellung: 06838 9007-201

 

Saarwellinger Jazzwochen im Alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
bassically vocals am Sonntag, 26. März 2023, 11.00h

Joyce Sommer - Gesang & Sven Sommer - Bass
JamSession
bassically vocals

Basically vocals - das sind Sven und Joyce Sommer. Bass und Stimme - auf das Wesentliche reduziert, aber deshalb nicht weniger gefühlvoll, dynamisch und groovend. Durch eigene Arrangements und der Lust am Improvisieren lässt das Jazz-Duo, neben bekannten Standards, ihr Repertoire aus Pop, Soul und Chanson nicht weniger jazzig klingen.

Die Stücke reichen von den Comedian Harmonists über Trude Herr zu Herbert Grönemeyer, von Ella Fitzgerald über Stevie Wonder zu Chaka Khan. Zudem geben die Musiker Einblicke in eigene Stücke. Authentisch, spielfreudig und abwechslungsreich weiß diese außergewöhnliche Kombination aus Stimme und Bass zu überzeugen. Ein locker-leichter Abschluss der diesjährigen Jazzwochen!

Eintritt frei

 

International Jazzwerkstatt in Saarwellingen: 14. - 20. August 2023

JamSession
International Jazzwerkstatt 2023 in Saarwellingen

Save the date: vom 14. bis 20. August 2023 veranstaltet die Gemeinde zum 19. Mal die International Jazzwerkstatt in Saarwellingen. Hier begegnen sich internationale Künstler, interessierte Musiker und musikalische Laien in Workshops, Konzerten und Jamsessions. Werden Sie Teil dieser Begegnung und markieren Sie sich den Zeitraum rot im Kalender: Auf keinen Fall verpassen !