Jazz Jam Sessions
 
 
 
 
 
 
 
Mitglied im KultNet

Im alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen: ProJazzO Nr. 3 IN CONCERT
am Samstag, 13.10.2018, 20.00 h

Jan Gihr (Neunkirchen-Bass)
Johannes Berrar (Überherrn-Gitarre)
Rudi Frey (St. Ingbert-Tenor-Sax)
Hans Glaum (Giessen-Piano)
Steffi Klein (Freiburg-Trompete)
Jana Rohloff (Wismar-Posaune)
Ortrud Seel (Überherrn-Alt-Sax)
Rolf Seel (Überherrn-Schlagzeug)
JamSession
ProJazzO Nr. 3 IN CONCERT

Nach dem großen Erfolg von ProJazzO Nr. 1 und 2 der vergangenen 2 Jahre, folgt nun die dritte Auflage des Workshops, wieder mit einem öffentlichen Abschlusskonzert - ProJazzO Nr. 3.

ProJazzO Nr. X ist der Name eines Bandprojekts von Jazzmusikerinnen und -musikern aus ganz Deutschland. Sie studieren während eines mehrtägigen Workshops ein ambitioniertes Programm ein und präsentieren es in einem Abschlusskonzert.

Die Leitung des Workshops liegt wie immer in den Händen von Martin Schrack, einem der gefragtesten Pianisten und Arrangeure des Jazz in Deutschland und Professor an der Musikhochschule Nürnberg. Er schreibt jedes Jahr speziell für dieses Projekt neue Arrangements, oft Bearbeitungen von Werken verschiedener Gattungen und Komponisten.

Weder Mozart, Charlie Parker, George Gershwin, noch Helene Fischer können vor ihm sicher sein, wenn es ihn in der Feder juckt. Überraschungen sind also vorprogrammiert!

Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer freuen sich aber über einen freiwilligen Beitrag zu den Kosten des Workshops. Dafür steht am Ausgang ein "Hut" bereit.

Weitere Informationen unter:
http://www.martinschrack.de/

Im alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
Marcia Bittencourt & Michael Arlt - "AGORA - Musica Brasileira"
am Freitag, 19.10.2018, 20.00 h

Marcia Bittencourt (Gesang, Percussion)
Michael Arlt (Gitarre, Shaker)
Kurt Holzkämper (Bass)
Sebastian Netta (Schlagzeug, Percussion)
JamSession
Marcia Bittencourt & Michael Arlt - "AGORA - Musica Brasileira"

Brasilien trifft auf Deutschland und vereint sich zu Rhythmen aus Bossa Nova, Partido Alto, Baiao, Samba und Brazil-Jazz.
Die in Rio de Janeiro geborene Sägerin und Schauspielerin Marcia Bittencourt startete 2010 ihre Solokarriere als Sängerin mit der CD "One Night Bossa".

Im selben Jahr präsentierte sie beim Black Art Festival in Atlanta den Bossa Nova und stand gemeinsam mit den Grammy-Preisträgern Rachel Ferrell, Cassandra Wilson und Ivan Lins auf der Bühne. Ihre heutigen, unterschiedlichen Projekte zeigen wie facettenreich ihr Wirken ist.

Der Gitarrist Michael Arlt ist Zuhause in einer Vielzahl von musikalischen Umgebungen und seit Jahren mit bekannten nordamerikanischen Musikern, genauso wie mit europäischen "Jazz Masters" zu hören. Ebenso hat er Erfahrung aus erster Hand mit Top-Musikern der Latin-Musikwelt gesammelt.

Für den Bassisten Kurt Holzkämper bilden Konzertreisen nach Russland, die Ukraine, USA und Nicaragua eine wichtige Grundlage für die Vielseitigkeit seines musikalischen Schaffens. So vereinen sich in seinem Bassspiel Jazz, brasilianische und lateinamerikanische Elemente.
Sebastian Netta spielt seit frühester Jugend Schlagzeug. Er hat sich einen Namen in der Jazzszene als exzellenter Drummer aufgebaut und ist in Deutschland seit 1985 in vielen Trios und Combos tätig.

In seiner ganzen Laufbahn hat sich Netta intensiv mit der Rhythmik der brasilianischen Musik beschäftigt und beherrscht auch die Feinheiten des Balancado.
Somit besteht die Besetzung aus einer hervorragenden brasilianischen Sängerin mit einer tollen Bühnenpräsenz und dem Draht zum Publikum sowie einem Trio, das diese Musik lebt.

Die 4 präsentieren die ganze Bandbreite brasilianischer Musik mit großer Leichtigkeit: Mal rhythmisch und tanzend, mal nachdenklich und kammermusikalisch.
Diese mitreißende Band spielt mit vielen Schattierungen und präsentiert ein Programm, das jenseits einer klischeehaften Brazil-Kopie hörenswerte Kompositionen von Roberto Menescal, Ivan Lins, Jorge Ben, Djavan, Ary Barroso und Tom Jobim in spannenden und frischen Fassungen präsentiert: So erzählen die Stücke eine Geschichte, entfalten ihre Magie und bringen den Sommer mit - egal zu welcher Jahreszeit. Ein Konzertereignis der Extraklasse im Alten Rathaus!

Kartenvorbestellung unter: 06838 9007-201
Eintritt: 10 / 8 €

 

Im alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
Time 4 Two - "Shamrock" am Samstag, 27.10.2018, 20.00 h

Horst Klesen (Piano)
Werner Frey (Gitarre)
Hannah Mai (Gesang)
JamSession
Time 4 Two - "Shamrock"

An diesem Abend wird die neue Formation von "Time 4 two", alias Horst Klesen und Werner Frey, im Alten Rathaus präsentiert. Die Band hat mit der jungen Sängerin und Musikerin Hannah Mai ihre musikalische Bandbreite wesentlich verändert und erweitert. Das Konzert für Freunde handgemachter Musik beginnt um 20.00 Uhr.

Nach dem Erstlingswerk "timeless", auf dem Klassiker wie Led Zeppelin 's "Stairway to heaven" oder Queens "Love of my life" unplugged für zwei Instrumente und Stimmen bearbeitet sind, veröffentlichen die beiden Musiker auf ihrer neuen CD "Shine on...", neben Werken von Pink Floyd (Shine on your crazy diamond), Sting (Shape of my heart ), Eric Clapton (u.a. Layla) oder Leonard Cohen, erstmals eigene Songs.

Mit Hannah Mai stehen in der Live-Performance dreistimmiger Gesang und Percussion - Elemente im Vordergrund. Gefühlvolle Duette und Balladen, kraftvolle Songs u.a. von Bette Middler und Supertramp werden mit Klavier, Gitarre und jetzt 3 Stimmen neu bearbeitet.
Neben der Life-Präsentation der CD's wird das Konzert mit Hochkarätern aus der Rock- und Blues-Szene gespickt und abgerundet, sodass u.a. auch Fans von Jimmy Hendrix, Barclay James Harvest, Simon & Garfunkel uvm auf ihre Kosten kommen.

Kartenvorbestellung: 06838 9007-201
Eintritt: 10 / 8 €

 

Im alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen:
Herry Weiland und Myriam Parusel - "Sonett" am Freitag, 02.11.2018, 20.00 h

Herry Weiland (Gitarre, Gesang)
Myriam Parusel (Gesang)
JamSession
Herry Weiland und Myriam Parusel - "Sonett"

Zwei Herzen singen ...nicht nur ...im Dreiviertel Takt.....
Die beiden Musiker Myriam Parusel und Herry Weiland kennen sich schon sehr lange. Lieder vergangener Tage bis aktuell, alles was zu zweit gut singbar ist und ihnen gefällt, haben sie mit in ihr Programm gepackt. Ihre Stimmen hatten sich gesucht und gefunden - ein Genuss ihnen Gehör zu schenken und sich von der Harmonie und ihrem Spaß am Musizieren mitreißen zu lassen.

Lieder wie z.B. Biko von Peter Gabriel, Halleluja, Hymne von Barclay oder Stumblin in von Suzie Quatro werden von den beiden in teils eigener Coverart interpretiert und gespielt. Ein bunter Mix gepaart mit X. Ja, so sind sie die Beiden…Sonett.

Kartenvorbestellung: 06838 9007-201
Eintritt: 10 / 8 €

 

Im alten Rathaus, Vorstadtstr. 77, Saarwellingen: Helmut Eisel & Verena Jochum - "Klezmer im Elfenpalast" am Freitag, 16.11.2018, 20.00 h

Helmut Eisel (Klarinette)
Verena Jochum (Harfe)
JamSession
Helmut Eisel & Verena Jochum - "Klezmer im Elfenpalast"

Schon König David spielte einst Harfe, um seine Freunde und Gäste zu unterhalten - und genau das ist auch das wichtigste Anliegen aller Klezmermusikanten, zu deren Leitbild er wurde. Für den international renommierten, für seine stilistische Vielfalt berühmten, Klarinettisten Helmut Eisel hat die Harfe daher stets eine besonders verlockende, bisher nicht gekannte Herausforderung dargestellt - und ist jetzt zu einer faszinierenden musikalischen Entdeckung geworden.

Gemeinsam mit der Harfenistin Verena Jochum schlägt er in seinem neuen Duo-Programm "Klezmer im Elfenpalast" wunderbar sensible Pfade ein, lässt - von elfenzarten Klängen umspielt - die Klarinette in herrlichen Balladen hingebungsvoll singen und die Herzen der Zuhörer entsprechend dahinschmelzen. Doch das Duo hat auch aufregend fetzige Titel zwischen Freilach und Tango im Programm, die das perkussive Element der Harfe hervorkehren und die Luft zum Flirren bringen.

So faszinieren Eisel und Jochum mit betörend zartem Klangzauber und Melodien zum Träumen ebenso, wie mit tänzerischem Elan, mit virtuos verspielten Tonkaskaden und gewitzten Dialogen. Ob Gegensätze sich anziehen? Wer möchte nach diesem Konzert noch zweifeln?!

Kartenvorbestellung: 06838 9007-201
Eintritt: 10 / 8 €